Anpassungen bei den Gottesdiensten ab 2020

Seit einigen Jahren haben wir am Sonntagmorgen die drei Gottesdienstformen: klassisch, klassisch-modern und modern. Vieles ist in dieser Zeit gewachsen.

In der Kirchenpflege und im Pfarrteam machen wir uns seit einiger Zeit über die Art und Weise des gemeinsamen Feierns Gedanken und haben uns dazu entschlossen, per 2020 Anpassungen vorzunehmen:

 

Der Sonntag-Morgen:

Wir weichen von dieser Dreiteilung ab und werden in der Regel jeden Sonntagmorgen ein ähnliches Gottesdienstgerüst haben, wie wir es vom Gottesdienst klassisch-modern (mit Musikteam) her kennen.

Die Orgel wird den Gottesdienst musikalisch umrahmen und wir werden immer auch Lieder aus dem Reformierten Gesangbuch (RG) singen. Vor der Predigt gibt es jeweils einen Lobteil mit ca. drei Liedern. Der Unterschied zu heute ist, dass weniger MusikerInnen an einem Sonntag im Einsatz stehen werden (2-3 oder manchmal auch mehr). 

Auf diese Weise möchte wir verstärkt die klassischen und moderneren Lieder zusammenbringen und gleichzeitig die verschiedenen Bedürfnisse der GottesdienstbesucherInnen miteinander verbinden.

Weiterhin gibt es Gränzelos-Gottesdienste und selbstverständliche die Spezial-Gottesdienste wie Konfirmationen, Bibelübergabe etc.

 

Der Sonntag-Abend:

Neu sein wird, dass es zusätzlich – so bald wir bereit sind – ca. 1x/monatlich einen modernen Abendgottesdienst geben wird. Der Gedanke ist, dass er von einem Team gestaltet wird. Dazu suchen wir motivierte Leute für die verschiedensten Bereiche, welche mit ihren Gaben mitwirken. Wer sich angesprochen fühlt, darf sich ab sofort bei uns melden.

Der Gottesdienst wird die Elemente Predigt, Moderation und moderner Worship mit Band enthalten. Auch die Gemeinschaft soll dabei wichtig sein.

Die PfarrerIn werden dabei am Abend jeweils bewusst die gleiche Predigt wie am Morgen halten.

Dies wird ein gemeinsames Angebot von Bubendorf-Ramlinsburg und Lausen sein und meistens hier in Bubendorf stattfinden.

Als Folge wird der Worship-Obe ab dem nächsten Jahr nicht mehr stattfinden.

 

Warum dieser Schritt?

Wir möchten gezielt unterschiedliche Leute ansprechen und sie auch in ihrer unterschiedlichen Lebenswirklichkeit und ihren Bedürfnissen abholen. Nicht alle lassen sich infolge geänderter Lebensgewohnheiten und gesellschaftlicher Veränderungen für Sonntagmorgen-Gottesdienste begeistern. Darauf möchten wir reagieren mit dem Ziel, unsere Herzen und Türen für ganz viele Menschen aufzutun.

Amtsanzeiger

Nächste Anlässe

Online

Tageslosung

ConneXion Jugendgottesdienst

Hier gibt's Einblicke in die ConneXion-Arbeit.

weiterschauen...

Reformation